Warum?

Warum?

Ausweglos und ohne Ziel
erscheint mir jetzt mein Leben.
Die Schatten werden übergroß,
nichts kann mir Hoffnung geben.

Vor mir tiefste Dunkelheit,
kein Sonnenstrahl, der scheint.
Find' nirgendwo Geborgenheit,
kein Herz, das mit mir weint.

Still leg ich mich zur Ruh', meine Augen leer und mein Herz so schwer...

Wer gibt mir jetzt am Ende die Antwort auf: "Warum?"

collieTarnow5